Spurverbreiterung System 3 aus Aluminium

Spurverbreiterungen dienen beim Tuning dem Look, aber auch dem Handling des Fahrzeugs. Neben Distanzscheiben mit System 1 und System 2 bietet die SUPERSPORT GmbH nun auch Spurverbreiterungen nach System 3 aus leichtem Aluminium an.

Bei System 3 handelt es sich um ein festverschraubtes System mit zweifacher Zentrierung. Die Spurverbreiterung wird zunächst an der Fahrzeugachse montiert, und anschließend die Felge auf der Spurplatte verschraubt. Die System 3-Spurplatten sind daher sehr montagefreundlich, da die Platten separat verschraubt werden.

Während bei System 2 lediglich 10 bis 30 mm je Seite möglich sind, bietet System 3 durch die Plattenstärke breite Spuren von über 30 mm je Rad. Ein wichtiger Vorteil bei den von SUPERSPORT entwickelten Distanzscheiben ist somit, dass selbst extreme Umbauten möglich sind. Denn bei weiten Kotflügelverbreiterungen werden selbst bei Breitreifen noch Spurverbreiterungen benötigt, um einen optisch sauberen Abschluss zwischen Rädern zur Karosserie zu schaffen.

Neben der Optik spielt aber auch das Fahrverhalten eine große Rolle: Da keine langen Radbolzen verwendet werden müssen, wirken geringere Scherkräfte auf die montierten Teile, was Haltbarkeit und Sicherheit erhöht. Durch das hochfeste, dennoch leichte Aluminium wird die ungefederte Masse zusätzlich bewusst klein gehalten, um negative Einwirkungen auf die Fahrdynamik zu vermeiden.

Insofern eigen sich die SUPERSPORT-Spurverbreiterungen nicht nur aus optischen Gründen, sondern vor allem auch wegen technischen Aspekten für das Fahrzeugtuning.

Die SUPERSPORT-Spurverbreiterung nach System 3 wird aus hochfestem Aluminium CNC-gefräst und -gedreht. Das hierfür verwendete Aluminium hat die gleiche Festigkeit wie Stahl. Zum Schutz gegen Umwelteinflüsse werden die Spurplatten schwarz eloxiert. Die für die doppelte Verschraubung benötigten Radschraubenmuttern sind im Lieferumfang enthalten.

[Veröffentlicht am 04. Juni 2011]


 

 

 

 

<< zurück